PROteINSECT – Ein Projekt als Wegbereiter für Insekten als Nahrungsquelle der Zukunft wird erfolgreich abgeschlossen!

Ende April reiste Ina nach Brüssel, um an der Abschlussveranstaltung des PROteINSECT-Projektes teilzunehmen. Hier versammelten sich Insekten-Interessierte aus Forschung und Wirtschaft und diskutierten das Potential von Insekten für Mensch und Tier.

Bei PROteINSECT handelt es sich um ein mit drei Millionen Euro gefördertes EU-Projekt, das die Ausnutzung des Potentials essbarer Insekten als nachhaltigen Bestandteil von Nahrungs- und Futtermitteln vorantreiben sollte. Zu diesem Zweck schlossen sich zwölf Projektpartner aus Europa, Afrika und China unter der Leitung der britischen Nahrungsmittel- und Umwelt-Forschungsagentur (FERA) zusammen und fokussierten sich auf die Verwendung von Fliegen in der Futtermittelindustrie als praktisches Anwendungsbeispiel.

Auf der Abschlusskonferenz in Brüssel wurden sowohl aktuelle Forschungsergebnisse der internationalen Partner präsentiert als auch neue politische Entwicklungen in der EU-weiten Zulassung auf dem Lebensmittel- und Heimtiermarkt erörtert. Eine wichtige Fragestellung war dabei die Sicherstellung von Qualität und Hygiene in der Produktion, die auf nachhaltige aber gleichzeitig profitable Weise in Europa und global aufgebaut werden soll.

Ina konnte bei der Veranstaltung einen tieferen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte gewinnen und zahlreiche Kontakte zu den Hauptakteuren der Insekten-Szene aus Forschung und Industrie schließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.